Projektarbeit im Lernfeld Planen und Realisieren!

Im Rahmen des Lernfeldunterrichts ist die Projektarbeit ein wesentlicher Bestandteil die Unterrichts !

Neuland betrat die Fachschaft aber im Umfang. Alle Unterrichtsfächer wurden diesmal mit einbezogen und Ausbilder als mögliche Kunden geladen. Und das alles in einer Blockwoche.

So bekamen die Industriemechaniker der MFT12 am BSZ  am Montag in der in der ersten Blockstunde folgenden Satz serviert:

„Ihr Auftrag besteht in der Fertigung eines Getriebeprüfstandes für Kleingetriebe aus der Serienfertigung! Dabei soll eine Sicherheitskupplung einen Drehstrommotor mit dem Getriebe verbinden!

Die Übergabe an den Kunden findet am Freitag um 12.00 Uhr statt!“.

1

 

Mit der Einteilung der Gruppen und der Vergabe der Planungsunterlagen mussten die Schüler in einem ersten Schritt drei mögliche Konzepte vorstellen und sich für eines entscheiden.

2

Nun ging es ans Detail:

  • Skizzen zeichnen und im CAD verfeinern;
  • Arbeitspläne erstellen und mögliche Fehlerquellen in einer FMEA ausschließen
  • Werkstoffe und Normteile bestellen.
  • Einen Projektstrukturplan erstellen und auch einhalten.

 

Grau ist alles Theorie, deshalb ab in die Werkstatt. Jetzt war die Zeit für die Praktiker gekommen. Die geplanten Einzelteile wurde gefertigt.

3

4

Nach Montage und einigen Tests (hier im Video dokumentiert: Funktionstest Kupplung) kam die Zeit der Kundenübergabe. Mit Hilfe von Schautafeln und gut gewählten Argumenten sollten die Kunden vom Produkt überzeugt werden.

6

7

Völlig überwältigt von so viel Kreativität, Teamspirit und Engagement waren nicht nur die betreuenden Lehrkräfte, auch die anwesenden Ausbildungsbetriebe zeigten schwer beeindruckt vom Ergebnis dieser Projektarbeit.

Christian Sturany

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Metalltechnik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.