Innovative Qualität – Made in Germany,

so lässt sich die neue Drehmaschine von Weiler beschreiben.

Ausgestattet mit einem hohen Bedienkomfort für jeden Benutzer, lässt sich das Ziel einer anspruchsvollen Ausbildung in der fachpraktischen Ausbildung der Fachoberschule, sowie für den Einsatz im kompetenzorientieren Lernfeldunterricht verbinden. Berücksichtigt werden natürlich alle relevanten Sicherheitsaspekte, damit die Arbeit nicht zum Risiko wird. Ausgestattet mit numerischer Bildschirmanzeige bietet die Maschine hohen Bedienkomfort für das Arbeiten mit konstanter Schnittgeschwindigkeit, frei wählbarer Drehzahlbegrenzung und orientiertem Hauptspindelhalt.

Auf dem Bild nehmen die Schüler der Fachoberschule mit ihrem Lehrer H. Vogt die Maschine in Betrieb, damit schnellst möglichst die ersten „Späne fliegen“!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Berufliches Schulzentrum, Metalltechnik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.